Die beste Ausbildung für unsere Kinder!

Aufgrund absurder Bildungsexperimente sind unsere Schüler im internationalen Vergleich von der Spitze auf hintere Plätze abgerutscht. Statt Begabungen individuell zu fördern und zu fordern, wird unter dem Deckmantel der „Inklusion“ eine Gleichmacherei betrieben, welche die Schwächsten im Stich lässt und die Leistungsbereiten unterfordert und frustriert.

Durch „Gender Mainstreaming“ und Frühsexualisierung soll darüber hinaus das Leitbild der klassischen Familie, die unter dem Schutz unseres Grundgesetzes steht, untergraben und die staatliche Beeinflussung unserer Kinder intensiviert werden.

Das deutsche Bildungssystem war einst Vorbild in der ganzen Welt und muss wiederbelebt werden.

Meine/unsere Alternativen:

  • Erhalt des dreigliedrigen Schulsystems und Förderung der Schwächsten im geschützten Rahmen der Förderschulen – keine „Inklusion um jeden Preis“!
    Das Leistungsprinzip muss wieder Leitlinie des Unterrichts an Schulen und Universitäten werden.
  • Politische Ideologie und Indoktrination haben in der Bildung nichts verloren.
    Ich fordere daher gemeinsam mit der AfD Baden-Württemberg insbesondere die Abschaffung von Lehrstühlen der sogenannten „Gender Studies“ und die Rückkehr zu wissenschaftsbasierter Bildung.
  • Aufstockung der Kontingentstunden für Deutsch, Geschichte und die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), um unsere Kinder optimal auf die berufliche Zukunft vorzubereiten.
  • Schulen und Hochschulen brauchen eine auskömmliche Finanzierung, um die Qualität von Forschung und Lehre sicherzustellen.
    Eine Finanzierung durch Externe (z.B. ausländische Religionsbehörden) darf nicht erfolgen, wenn dadurch Einfluss auf den Unterricht genommen wird.
  • Abkehr vom „Akademisierungswahn“ – ein Meisterbrief ist einem Bachelorabschluss ebenbürtig.
    Das Erfolgsmodell des dualen Studiums muss gestärkt werden.

Beitragsbild von masterstudio auf Pixabay

Meine Themen für Baden-Württemberg